Mundatmung

Was ist Mundatmung? - wenn regelmäßig durch den Mund und nicht durch die Nase geatmet wird.

Was sind die Ursachen? - Mundatmung ist manchmal nur eine Angewohnheit. Es kann sich aber auch um vergrößerte Rachenmandeln (Adenome), Gaumenmandeln (Tonsillen) oder Nasenscheidewandverkrümmung handeln.

Wie kann Kieferorthopädie helfen? - Durch Koordination von anderen Fachdisziplinen, wie Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten, Allergologen oder Lungenfachärzten mit Einleitung von therapeutischen Maßnahmen (z.B. Adenektomie, Tonsillektomie - Entfernung von Rachen- bzw. Gaumenmandeln) zur Behandlung der Mundatmung. Auch unterstützende kieferorthopädische Maßnahmen, wie z.B. eine Erweiterung der Gaumennaht, können zur verbesserten Atmung - weg von der regelmäßigen Mundatmung - beitragen.

Wir sind für Sie da!

Tel. 0731 - 4 69 60

  

© 2017 Ulmer Spangen | Impressum

 Kieferorthopädische Praxis Dr. Ursula Glasauer in Ulm-Wiblingen